Abnehmen mit Paleo und Pawel - Power Tip #8 - superhumanoid.info blog
Drücke „Enter”, um zum Inhalt zu springen.

Abnehmen mit Paleo und Pawel – Power Tip #8

2

Flattr this!

Pawel Konefal Transformation Paleo
Pawel Konefal Transformation mit Paleo

In dieser Artikelserie möchte ich gern regelmäßig über meine damaligen Erfahrungen beim Abnehmen mit Paleo schreiben und meine persönlichen Power Tipps veröffentlichen. Diese Tipps haben es mir ermöglicht knapp 80 kg in 2 Jahren abzunehmen und eine stärkere Version von mir selbst zu werden. Hoffentlich helfen sie Dir ebenfalls dabei.

Nachdem ich im letzten Artikel der Serie darüber geschrieben habe, welche Fehler und Erfahrungen ich in Bezug auf Low-Carb gemacht habe gehe ich in diesem Artikel auf das Thema Angst ein.

Warum schreibe ich gerade darüber?
Was hat das mit Abnehmen oder Paleo zutun?

Weil ich weiß wie wichtig dieses Thema für mich war und sicherlich auch für Dich ist.
Weil ich immer wieder Fragen von anderen gestellt bekommen habe und Bedenken geäußert wurden.

Es wird sehr viel Angst von den Menschen in Deiner Umgebung, den Medien und sogar von Dir selbst erzeugt. Deswegen schreibe ich diesen Artikel über dieses Thema.

Die häufigsten Fragen und Kommentare der Menschen an mich hatten immer etwas mit Angst zutun.

Ich zitiere die Ängste und Bedenken:

Hey Pawel, aber was passiert mit Deiner überschüssigen Haut?
Hast Du Dehnungsstreifen?
Dann brauchst Du doch sicher eine OP, bleib lieber so wie Du bist!
Hör jetzt auf damit so viel Fett zu essen, das bringt Dich ins Grab!
Was ist mit Deinem Cholesterin?
Was sagt Dein Arzt dazu?
Das kann nicht gesund sein.
Wie lange willst Du das noch machen?
Du hast Dich verändert.
Was, Du isst kein Brot mehr? Das könnte ich nie.
Du isst an einem Tag mehr Eier als ich in einem Monat. Das bringt Dich um!
uvm.

Was ist denn Angst eigentlich?

Dazu beschreibe ich Dir meine heutige Sicht und diese lässt sich ganz gut mit dem englischen Wort erklären.

Angst heißt im englischen “Fear” und steht dort unter anderem auch für “False Evidence Appearing Real” und heißt soviel wie “Falsche Aussage Erscheint Real”.

Bedeutet soviel: Du bist kein Hellseher und solltest keine falschen Annahmen über Dinge und die Zukunft treffen die nicht real sind sondern nur aktuelle Annahmen in Deinem Kopf.

Angst hält Dich nicht nur von Deinen Zielen fern und lässt Dich förmlich still stehen, sie führt auch dazu, dass Du Deinen Hormonhaushalt durcheinander bringst.

Angst schüttet Hormone in Deinem Körper aus, die Du auf Deinem Weg zum erfolgreichen abnehmen nicht wirklich brauchst. Bei Stress, wie Angst vor Versagen oder möglichen negativen Folgen für Dich werden Adrenalin, Noradrenalin und Dopamin als Stresshormone freigesetzt. Diese werden Dich evtl. am Abnehmen hindern.

Du musst Deinen Weg gehen, dann wirst Du schon sehen! Der Moment spiegelt die Realität wider, nicht die Annahmen in Deinem Kopf. Einen Schritt nach dem anderen gehen.

Denke positiv, sorge Dich nicht, denn positive Gedanken unterstützen Dich und schaffen Energie. Negative Gedanken sind zerstörerisch und rauben Dir die Energie.

Ich musste einsehen, dass ich mir keine Hürden setzen sollte und nicht hellsehen kann und einfach mutig meinen Weg gehen muss. Alle hinderlichen und negativen Gedanken beiseite und die Vorteile in den Vordergrund rücken!

Gerade wenn Du Paleo als Deinen Weg wählst um Deine Ziele zu erreichen solltest Du Deine Ängste leicht ablegen können, da Du auf ein wirklich gesundes und nachhaltiges Konzept setzt.

Denn es ist keine:

  • Keine klassische Diät
  • Keine Crash oder Jojo Diät
  • Vor allem mehr als “nur” gesundes Abnehmen und “Essen”
  • Um Dich davon zu überzeugen und Dir Deine Ängste zu nehmen empfehle ich Dir folgendes noch mal zu machen:

    Lies dazu noch mal meine Seiten zu den Paleo Grundlagen 2.0, Was ist Paleo NICHT? und den Paleo Quick Start Guide.

    Fazit:

    Eines kann ich Dir sagen, alle oben zitierten Ängste und Bedenken haben sich bisher nicht bewahrheitet und ich beantworte die Fragen gerne öffentlich noch mal:

  • Meine Haut ist nicht mehr so wie sie mit 18 Jahren war aber eine OP ist nicht notwendig und ich bin sehr zufrieden damit.
  • Ich lebe immer noch und bin nicht an der Umstellung auf Paleo zugrunde gegangen. Ganz im Gegenteil, ich bin lebendiger denn je!
  • Ich liebe meinen Lebensstil und mache “das” noch solange wie ich will, aktuell will ich es für immer!
  • Die Meinung meines Arztes ist für mich zweitrangig und Brot interessiert mich keinen Dunst mehr!
  • JA, ICH HABE MICH VERÄNDERT! DENN OHNE VERÄNDERUNG, KEINE VERÄNDERUNG!

    Positive Veränderungen machen anderen Menschen in Deiner Umgebung oft Angst. Diese Angst kannst Du ihnen aber nicht nehmen, das müssen sie ebenfalls mit sich selbst klären.

    Wenn ich Dich überzeugen konnte, dann bitte ich Dich Deinen Mut jetzt zu teilen:

    Ich hoffe ich kann Dir Deine Ängste nehmen, Dir Mut machen und Du kannst von meinen Erfahrungen profitieren. Du schaffst es auch! Du hast keine Angst! Du bist mutig!

    PS: WICHTIG! Registriere Dich jetzt für meinen kostenlosen Newsletter. Verheimliche es Deinen Freunden nicht! Nicht vergessen diesen Artikel mit Deinen Freunden zu teilen!

    HIER KLICKEN für den nächsten Power Tip >>

    Quellen:
    Pawel’s Erfahrungen
    * Einige der im Artikel verlinkten Schlagworte können auf einen Partner Affil-Link führen.

    Gratis Newsletter

    *Durch Angabe meiner E-Mail-Adresse und Anklicken des Buttons „Jetzt Anmelden“ erkläre ich mich damit einverstanden, dass mir regelmäßig Informationen zu Neuheiten und Produkten per E-Mail zuschickt werden. Meine Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.

    Lesen Sie den vorherigen Eintrag:
    Was Du über Deinen Schlaf eventuell noch nicht wusstest
    Was Du über Deinen Schlaf eventuell noch nicht wusstest

    In diesem Artikel erläutere ich Dir kurz einen Zusammenhang zwischen Deinem Schlaf und Deinem Gedächtnis, den Du eventuell noch nicht...

    Schließen