Drücke „Enter”, um zum Inhalt zu springen.

Abnehmen mit Paleo und Pawel – Power Tip #10

0

Flattr this!

Pawel Konefal Transformation Paleo
Pawel Konefal Transformation mit Paleo

In dieser Artikelserie möchte ich gern regelmäßig über meine damaligen Erfahrungen beim Abnehmen mit Paleo schreiben und meine persönlichen Power Tipps veröffentlichen. Diese Tipps haben es mir ermöglicht knapp 80 kg in 2 Jahren abzunehmen und eine stärkere Version von mir selbst zu werden. Hoffentlich helfen sie Dir ebenfalls dabei.

Nachdem ich im letzten Artikel der Serie darüber geschrieben habe, was es mit dem Thema Körpergewicht, Körperkomposition und richtiges Wiegen auf sich hat, teile ich Dir diesmal meine Erfahrungen zum Thema Kalorienzählen mit.

Folge 10 der Artikelserie ist erreicht. Hurra, hurra, hurra!!! 10 Wochen lang berichte ich Dir nun schon über meine Erfahrungen, ich hoffe es ist immer noch so spannend für Dich wie zu Beginn und Du liest meine Artikel gerne! Außerdem hoffe ich Dir bis jetzt bereits ein wenig geholfen zu haben auf Deinem Weg. Mach weiter so, gib niemals auf!

Ich sage es Dir gleich zu Beginn: “Kein Kalorienzählen. Ich habe nie die Kalorien gezählt. Vergiss dieses Kalorienkonzept bitte.” Kalorienzählen ist nichts für Menschen, die es geschafft haben ihren Hormonhaushalt mit Paleo in Einklang zu bringen, denn dann “zählt” der Körper automatisch für Dich mit. Zum Thema Hormonhaushalt habe ich bereits etwas in einigen anderen Artikeln geschrieben.

Ich habe gemerkt, dass ich nach einigen Wochen automatisch “richtig” gegessen habe. Es war ein schönes Gefühl, dass ich nicht mehr vom Blutzucker und der Industrienahrung abhängig war und selbst entscheiden konnte wann und wieviel ich esse und dabei satt werde und immer schlanker.

Was ist eine Kalorie eigentlich?

Kalorie (lateinisch calor ‚Wärme‘; Einheitenzeichen cal) ist eine veraltete Maßeinheit der Energie, insbesondere der Wärmemenge Q, mit mehreren leicht unterschiedlichen Definitionen. … Das Wort „Kalorie“ kann sich auf eine Kalorie (1 cal) oder eine Kilokalorie (1 kcal) beziehen und ist entsprechend unpräzise. Beide Verwendungen sind gebräuchlich. Zur Unterscheidung spricht man manchmal auch von „Grammkalorie“ und „Kilogrammkalorie“ oder auch „kleiner Kalorie“ und „großer Kalorie“, die sich jeweils auf die Erwärmung von einem Gramm beziehungsweise einem Kilogramm Wasser um ein Grad Celsius beziehen. Eindeutig ist in der Praxis jedoch die Bezeichnung „Kilokalorie“ für 1000 Grammkalorien, … Oft wird insbesondere der Energiegehalt oder Brennwert von Lebensmitteln nach wie vor zusätzlich zur Angabe in Kilojoule in Kilokalorien angegeben; die EU-Richtlinie zur Nährwertkennzeichnung schrieb seit 1990 eine Angabe sowohl in kJ als auch in kcal vor …

Quelle: Wikipedia.de

5 + 1 Gründe gegen Kalorienzählen

  • 1. Steinzeitmenschen kannten keine Kalorien und zählten keine.

    Sie kannten auch keine Makronährstoffe wie beispielsweise Fett, Protein und Kohlenhydrate.

  • 2. Weniger Kalorien essen kann man nicht auf Dauer bzw. ein ganzes Leben lang durchstehen.

    Deswegen bringt es nichts. Du gewinnst den Kampf gegen den Hunger auf Dauer nicht. Deswegen ist Paleo so perfekt geeignet. Kein Heißhunger und dauerhaft umsetzbar.

  • 3. Dein “Gehirn / Körper zählt” die Kalorien selbstständig und stoppt die Nahrungsaufnahme selber.

    Der Körper reguliert sich selbst und behält einen Gleichgewichtszustand, der durch Homöostase gesteuert wird. Dazu muss natürlich Dein Hormonhaushalt wieder im Einklang sein. Deswegen ist Paleo so perfekt geeignet, es bringt den Hormonhaushalt wieder in Ordnung.

  • 4. Tiere machen keine Diät und zählen keine Kalorien.

    Wilde Tiere in der freien Natur sind nicht übergewichtig, machen keine Diät und gehen auch nicht in den Supermarkt. Tiere kennen keine Kalorien und sind auch keine Ernährungswissenschaftler. Sie essen die Nahrung, die Ihnen ihr natürlicher Lebensraum in der Natur bietet. Sie werden nicht übergewichtig von Ihrem Essen.

  • 5. Kalorien sind nicht gleich Kalorien.

    Fette, Proteine oder Kohlenhydrate wie Fruktose und Glukose werden im Körper unterschiedlich verstoffwechselt. Jeder Mensch ist anders und nimmt die Nährstoffe anders auf.

    500 kcal Zucker oder 500 kcal Avocado machen einen Unterschied.

  • 6. Kalorienzählen ist aufwendig.

    Es nervt und man kann es selten sein ganzes Leben lang durchhalten. Man sollte auf ein nachhaltiges Ernährungskonzept setzen um gesund und schlank zu werden und nicht auf stupide Zahlen.

  • Fazit:

    Kalorienzählen ist out und meiner Meinung nach ist das so gar nicht Paleo!

    Klar wird es Fälle geben, wo Kalorienzählen temporär als grobe Maßeinheit sinnvoll ist, um ein gewisses Ziel zu erreichen aber dauerhaft ist das kein wasserdichtes und kein nachhaltiges Konzept.

    Mit einer gesunden und ausgewogenen Ernährung nach dem Paleo Prinzip ist Kalorienzählen meiner Meinung nach nicht notwendig.

    Wer dennoch die Kalorien zählen will, dem empfehle ich folgende App: MyFitnessPal – Kalorienzähler und Schrittzähler

    Gesunde Literatur zum Thema:

    Good Calories, Bad Calories
    Gary Taubes

    Why We Get Fat: And What to Do About It
    Gary Taubes

    PS: WICHTIG! Registriere Dich jetzt für meinen kostenlosen Newsletter. Verheimliche es Deinen Freunden nicht! Nicht vergessen diesen Artikel mit Deinen Freunden zu teilen!

    HIER KLICKEN für den nächsten Power Tip >>

    Quellen:
    Pawel’s Erfahrungen
    http://de.wikipedia.org/wiki/Hom%C3%B6ostase
    http://de.wikipedia.org/wiki/Kalorie

    * Einige der im Artikel verlinkten Schlagworte können auf einen Partner Affil-Link führen.

    Gratis Newsletter

    *Durch Angabe meiner E-Mail-Adresse und Anklicken des Buttons „Jetzt Anmelden“ erkläre ich mich damit einverstanden, dass mir regelmäßig Informationen zu Neuheiten und Produkten per E-Mail zuschickt werden. Meine Einwilligung kann ich jederzeit widerrufen.

    Lesen Sie den vorherigen Eintrag:
    PaleoLopolis.de - Paleo entwickelt sich weiter
    Heisser Tip: PaleoLopolis.de startet bald – Paleo entwickelt sich weiter…

    Ich habe zusammen mit meiner Frau Birgit von PaleoMama.de ein spannendes Projekt umgesetzt. Es nennt sich PaleoLopolis. Am Montag (22.09.2014)...

    Schließen